Umgang mit Karbid

Umgang mit Karbid im Garten: Das Karbid reagiert mit der Feuchtigkeit im Boden zu dem völlig unschädlichem Calciumhydroxid (Düngekalk) und dem leicht entzündlichen Acetylen-Gas.
Vorgehensweise: Gänge freilegen. Ca. 1 Esslöffel Karbid in die Gänge geben. Nicht zuschütten. Mit Brett oder Stein abdecken. Da Karbid mit der Boden-/Luftfeuchtigkeit reagiert ist es normalerweise nicht notwendig Wasser hinzuzugeben.Kontrollieren und ggf. wiederholen.

Umgang mit Karbid zur Gaserzeugung in Lampen: Das Calciumkarbid reagiert mit Wasser zu Calciumhydroxid und dem leicht entzündlichen Acetylen-Gas, welches an den Brennerdüsen der Lampen entzündet wird. Das “Abfallprodukt” Calciumhydroxid ist alkalisch und dadurch tödlich für Kleinstlebewesen und sogar Fischbrut. Es sollte daher nie in der Natur entsorgt werden. Zu beachten ist, dass das Karbid selten völlig ganz ausreagiert ist. Wenn das Calciumhydroxid zu Kalk und Gips ausreagiert ist kann es am besten in der Hausmülltonne bedenkenlos entsorgt werden.

Zuletzt angesehen